Baby the stars shine bright
Baby the stars shine bright



Baby the stars shine bright



  Startseite
    Alltägliches
    persönliches
    Musik
    Und sonst?
  Über...
  Archiv
  About me?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   my last.fm
   the real website



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


http://myblog.de/stillnouseforaname

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und sonst?

Ana Blogs

Die seh ich ja hier fast öfter als normale Blogs, wenn ich mir die Blogliste anzeigen lasse...

Hm...

Mach ich auch mal ne Liste, wa?

Also:

Größe: 1,58 m
Gewicht: 44 kg, gestern Abend vorm Duschen gewogen
BMI: 17,6

Gewicht vor exakt einem Jahr: 47,5 kg

Niedrigstes Gewicht bisher: 41 kg (als ich arbeitslos war und mir nix zu Essen leisten konnte, war im Sommer 2007...)

Ziel: Erstma Gewicht halten. Hab nur Schiss, dass ich irgendwann auseinandergehe wie meine Mama (1,52 m, über 80 kg) und nicht mehr aufhören kann, zuzunehmen.

Aber ich distanziere mich von den Pro Ana blogs, mit sowas will ich nix zu tun haben und dieser Post ist sowieso eine Farce...

2.1.08 09:31


Schokolade...

.... sollte verboten werden, bevor ich mich daran überfresse.... 
 
Photobucket
 
Aber seit ich weiß, dass man von Schokolade nicht wirklich süchtig werden kann, weil darin ja kein Suchtstoff enthalten ist, mache ich mir nur noch halb so viele Sorgen. Sorgen mach ich mir nur um mein Gewicht und meine Gesichtshaut, an der man genau ablesen kann, wie viele Tafeln Schoki ich gegessen habe... 
27.12.07 12:55


oh man...

Warum hab ich eigentlich nicht eher mitbekommen, wie schnell das Jahr vorbeigegangen ist?

Jetzt sitze ich hier und bin völlig verwirrt, weil es um 17 Uhr schon stockdunkel draußen ist und weil Weihnachten praktisch vor der Tür steht...

Also werde ich für das kommende Jahr doch einen Vorsatz haben:

Das Leben bewusster wahrnehmen
 
Ist im Ansatz nicht schlecht, finde ich. Jetzt muss ich das nur noch umsetzen, aber bis Neujahr ist ja noch ein bisschen Zeit...
 
So, werde mich jetzt mit meiner aufkeimenden Migräne ins Bett legen und abwarten, ob heute vllt noch jemand anruft oder sonstiges. Ansonsten: Schönen Sonntag Abend noch. *gähn* 
25.11.07 20:46


abgestürzt

Au weia. Kleiner Tipp: Betrunkenheit und sitzen auf einem Sitzsack kommt nicht gut. Schlimmer isses dann, wenn jemand nett sein will und einen mit einer Decke zudeckt. Dann dauert es noch geschätzte 5 Minuten bis die Augenlider bleischwer werden und man einschlummert...

Glücklicherweise bin ich von meiner Körpergröße und Statur her recht kompakt, weswegen  ich sehr bequem schlafen konnte und recht ausgeruht aufgewacht bin XD

Danke Jason, dass du diesen Sitzsack hast, sonst hätt ich wohl doch noch nach Hause gehen müssen ^^ 

10.11.07 17:01


nicht vorhandene Willensstärke ^^

Gestern Abend war ja wieder "Party-Time"
Diesen Freitag hatte Jason zu einem Sit-in geladen, zum vorglühen um dann in den Ringlokschuppen zu gehen.

Lustig genug war schon die Situation, als Katharina und ich die Wohnung betraten, von Jason keine Spur war, aber sage und schreibe 3 Mädels auf dem Sofa saßen. Zusammengerechnet waren wir also 5 Mädels, 1 Mann. Ein Schelm, wer schlimmes denkt...

Wenig später betrat auch Ingo die Bühne, es wurde weiter getrunken, dann kamen noch mehr Leute, die ich vom Sehen zwar kannte, mit denen ich aber nie freiwillig ein Wort gewechselt hätte (jap, ich denke, die haben mir nach dem gestrigen Abend den Namen Frida gegeben, warum auch immer ^^)

Was ich aber eigentlich sagen wollte ist das: Trinken, Alkohol in Gesellschaft zu trinken, ist sehr gefährlich. Jedenfalls hab ich viel mehr als normal getrunken, war ziemlich gut dabei, aber mir ging's dabei echt gut, ich war nur ziemlich müde, als es auf 5 Uhr zu ging. Fakt ist, ich will eigentlich nicht so viel trinken, wenn ich weggehe, aber wenn mir jemand, Ingo zum Beispiel, ein Glas Gin-Tonic ausgibt, da kann ich dann ja doch nicht nein sagen. ^^

Und ich musste wieder einmal feststellen, wie redselig ich doch werde, wenn ich was getrunken hab, anderenfalls hätte ich mich mit Jason nicht über sexuelle Vorlieben und Oral-Verkehr unterhalten, ich werde jetzt noch ganz rot, wenn ich dran denke... ^^

Aber es war ein wirklich lustiger Abend, auf dass es nächstes Mal ähnlich unterhaltend wird XD 

13.10.07 21:06


oi

Mir ist heut mal aufgefallen, dass ich meinen Blog in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt habe... Aber ich werd mich ranhalten, mal wieder was "zu Papier zu bringen", in letzter Zeit passiert nur leider nichts wirklich erwähnenswertes.

Na ja, ich werde mal den restlichen Sonntag genießen und versuchen, meine Gedanken zu ordnen.

 

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
30.9.07 16:29


Emo mal anders ^^

Das Original-Video hatte ich schon mal hier gepostet, vor langer langer Zeit (original-video) , aber das, was ich gerade gefunden habe, ist noch tausendmal besser.

Have a look:

 

 

17.7.07 19:00


GEZ und andere Schweinereien

Es ist passiert, die GEZ hat mich doch tatsächlich in meiner neuen Wohnung gefunden und mich auch glatt und schnell aufgeklärt, was von mir nun zu tun sei. Versteh ich. Allerdings ist da die Tatsache, dass ich derzeit arbeitslos bin und nicht mal genug Geld habe, um meine Haftpflichtversicherung und diverse andere Dinge zu bezahlen.

Also stellte ich einen Antrag auf Befreiung der Zahlung der Rundfunkgebühren. Aber anstatt das die GEZ gleich sagt "Ja, is okay, sie können das ja wirklich kaum bezahlen" schicken die mir erstmal einen Brief in dem es heißt, ich solle mich noch eine Weile gedulden und dann würde über meinen Antrag enschieden werden. Logisch, die spielen auf Zeit, würde ich wahrscheinlich auch so oder ähnlich machen. Heute hatte ich wieder Post von der GEZ im Briefkasten. Eine Zahlungsaufforderung über 51,09 €. Netterweise haben die nämlich für mich einen Fernsher UND ein Radio angemeldet, weil ich das in meinem Antrag auf Befreiung nicht erwähnt hatte. Woher sollte ich denn auch wissen, dass es für die wichtig ist, was ich nicht bezahlen kann und will, wenn ich mich eh befreien lassen möchte? Na ja, jedenfalls ist es klar, dass ich denen keinen Cent überweise, bis ich nicht erfahren habe, was mit meinem Antrag geschieht. Deswegen habe ich gerade folgendes Schreiben aufgesetzt, welches Morgen mit der Post nach Köln geht:


GEZ
50656 Köln

Aktenzeichen bla bla bla

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Bezugnahme auf Ihre Schreiben der letzten Tage, insbesondere auf Ihre Zahlungsaufforderung hin, die am heutigen Tage bei mir eingegangen ist, möchte ich mitteilen, dass ich keinerlei Zahlungen an Sie leisten werde, bis nicht eindeutig beschlossen ist, was mit meinem Antrag auf Befreiung geschieht.

Dies zum einen deshalb, weil ich den von Ihnen geforderten Betrag in Höhe von 51,09 € derzeit nicht einmal annähernd aufbringen kann und zum anderen, weil ich tatsächlich nur einen Fernseher und kein Radioempfangsgerät besitze, nicht die von Ihnen eigenhändig angemeldeten zwei Geräte.

Mit Schreiben vom 13.06.2007 hatte ich Sie darüber in Kenntnis gesetzt, welcher Betrag mir derzeit von der Agentur für Arbeit in Bielefeld zur Verfügung gestellt wird. Da kommt in mir folgende Frage auf: Wie kann jemand, der deutlich mehr finanzielle Mittel zur Verfügung hat, von der Zahlung der Rundfunkgebühren befreit werden, nur weil er Beihilfe vom Staat bekommt, und ich nicht bzw. was es da groß zu beschließen gibt? Ich habe auf Ihrer Internet-Seite durchgelesen, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und bin der festen Auffassung, dass ich ebenfalls, ich nenne es mal so, befreiungswürdig bin. Ich möchte Ihnen das gerne anhand eines Beispieles erläutern: Eine Bekannte von mir, die während ihrer Ausbildung bereits ihre eigene Wohnung bewohnte, bekam neben ihrem Azubi-Gehalt in Höhe von etwa 400 € monatlich noch Berufsausbildungsbeihilfe in Höhe von knapp 300 €. Macht unterm Strich 700,00 €. Ich muss allerdings von nur ---,-- € meinen gesamten Lebensunterhalt sichern, also meine Miete bezahlen, Strom- und Wasserrechnungen und dergleichen mehr. Auch Lebensmittel müssen davon finanziert werden. Falls Sie meinen Antrag also ablehnen sollten, stellt sich mir die Frage, wo da die Gerechtigkeit bleibt, zumal ich nicht mal die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender anschaue. Wenn Sie spontan fragen würden, auf welchem Programmplatz der WDR liegt, könnte ich nicht antworten, weil ich es schlichtweg nicht weiß.

Ich kann durchaus verstehen, dass Sie etwas gegen „schwarzseher“ unternehmen möchten, dann bitte ich Sie allerdings, dass Sie sich vielleicht mal etwas zu überlegen, was es den wirklichen „schwarzsehern“ erheblich schwerer macht. Wie wäre es, zum Beispiel, ähnlich der Technik, der sich der Pay-TV-Sender Premiere bedient? Receiver anschließen, Smart-Card rein und das Thema wäre erledigt. So könnten wirklich nur die Mitbürger die öffentlich-rechtlichen schauen, die dies auch bezahlen. Und ich bin bestimmt nicht der erste, der eine solche Vorgehensweise anregt.

Mit der Bitte um Berücksichtigung und baldige Benachrichtigung verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

die nicht öffentlich-rechtlichen Schauerin

Selbstverständlich schreibe ich meine persönlichen Daten nicht in diesen Blog, das wär ja noch schöner und den Betrag, den ich von der Agentur für Arbeit bekomme, habe ich ebenfalls absichtlich weggelassen, weil das nicht in die Öffentlichkeit gehört, so traurig ist das...

Sollte es hier etwas neues geben, mache ich wieder einen Eintrag hier und schreibe noch dutzende Beschwerdebriefe. Notfalls sammle ich Unterschriften oder fahre nach Köln und zünde die GEZ an. Verdient haben sie es. Olle Drückerkolonne....

13.7.07 00:32


Wäääähh!

Das ist so schrecklich, da bin ich schon mal bei Mama und kann ins Internet und bin die ganze Zeit damit beschäftigt, diese scheiß Spam-Geschichten aus meinen Kommentarfeldern zu löschen... Ich krieg hier noch eine Krise...
27.3.07 10:35


Englänger in Deutschland...

Natürlich war ich gestern abend im Ringlokschuppen, schön zu EBM 'abhotten' (ACHTUNG: Sarkasmus, getanzt hab ich aber wirklich)

Irgendwann verschlug es Katharina K. und mich dann in die Große Halle, immer in der Hoffnung das endlich mal von Danzig 'mother' gespielt wird. Da kommt dann irgendwann so ein rothaariger Typ und setzt sich sehr nah neben mich. Ich also gleich die ultimative Abwehrhaltung eingenommen und den Typen weggewedelt. Hat er nicht verstanden. Ein freundliches "zieh Leine!" stieß auch auf taube Ohren. Also versuchte ich es auf Englisch. Das hat er zwar verstanden, bewegt hat er sich aber nicht. Was tut die verzweifelte Frau dann? Richtig, ich hab ihn wegschubsen wollen. Und der Idiot? Der schubst mich zurück. Jeder Deutsche hätte in dem Moment gemerkt "aha, die meint's ernst, also geh ich lieber" aber nicht so die Tommys. Der blieb stur sitzen. Also drückte ich ihn nochmals weg, wiederholte immer wieder einen Satz dabei: "Fuck off!" Und wieder wurde ich zurückgeschubst, diesmal aber so heftig, dass selbst meine Freundin Katharina fast durchgedreht wäre. Teilweise hab ich echt gedacht, ich würde ohne Zähne den Ringlokschuppen verlassen. Kurze Zeit darauf sagten aber zwei Mädels die in unserer Nähe gesessen hatten den Türstehern Bescheid. Der Tommy wurde aber trotzdem nicht rausgeschmissen. Der musste sich zehn Minuten in den Eingansbereich setzen und durfte dann wieder reingehen.

Da drängt sich mir wie so oft die Frage auf, was man eigentlich tun muss, um aus dem RLS rausgeschmissen zu werden bzw. um überhaupt nicht reingelassen zu werden.

Ich für meinen Teil werde allerdings die nächsten paar Wochen mal RLS-Pause machen. Ich bin ja auch gespannt, ob die bei meinem nächsten Besuch neue Musik haben und, was noch wichtiger ist, ob Oli dann mal alleine da ist, dat leckerschen!

Also, man liest sich.
Schöne Grüße
das nonie

P.S.: Ich hab von dem Geschubse jetzt übrigens ganz schön Schmerzen im oberen Rückenbereich... Wenn ich den nochmal sehe, dann kann der was erleben (natürlich nur, sofern ich mich auch traue, he he...)

17.3.07 18:45


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung